NEUE ÖFFNUNGSZEITEN!

Unsere Öffnungszeiten ab 1. Januar 2023:

MONTAGS GESCHLOSSEN

Di. - Fr.  9 h   bis  18.30 h

Sa.         9 h   bis  14 h

0

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

25,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

24,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

24,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

15,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

24,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

12,00 €
inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

22,00 €
inkl. MwSt.

Welch ein geniales Duo: Juli Zeh muss man wohl kaum mehr vorstellen - ihre Romane 'Unterleuten' und 'Über Menschen' haben alle Bestseller-Listen gestürmt, aber auch Simon Urban ist vielen von Ihnen bekannt, denn er war schon zweimal bei uns im Buchladen zu Gast und hat aus seinen Romanen 'Plan D' und 'Gondwana' gelesen.

Wien am Vorabend des 1.Weltkriegs. Die ganze Stadt ist in fiebriger Anspannung, junge Männer melden sich in Scharen zum Militär. Der 17jährige Bauernjunge Hans aber ist keineswegs deshalb aus einem abgelegenen Tiroler Tal in die Hauptstadt gekommen. Er ist bildungshungrig und neugierig, und hat von der Psychoanalytikerin Helene Cheresch gehört, die er hier aufsuchen will.

Andrej Kurkow wurde 1961 in St. Petersburg geboren, lebt aber seit seiner Kindheit in Kiew. Darf man im Krieg satirische Geschichten erzählen? Andrej Kurkow hat sich seit Beginn des russischen Angriffskrieges vom Prosaschreiben verabschiedet und sieht sich nunmehr als Dokumentarist und Kommentator des aktuellen Geschehens. Niemand sei jetzt noch mit Romanen beschäftigt, sagt er, und hat soeben das 'Tagebuch einer Invasion' publiziert.

Die Hauptfigur in diesem Buch wählt einen radikalen Ausstieg: Ihre gemütliche Wohnung in Montreal tauscht sie gegen eine heruntergekommene Hütte in den Wäldern von Kamouraska im Osten Kanadas.

'Dies ist kein Ratgeber.' heißt es explizit und ganz richtig im Vorwort dieses Buches. Vielmehr ist es ein Wohlfühlbuch - neu gedacht.  Es ist eine Einladung ans Gemütlichmachen, ans Perspektivenwechseln und ans Staunen.

Louis Chabos wächst in einem Waisenhaus in Mailand auf. Er tritt derArmee Napoleons bei und lernt die Grauen des Krieges im Russlandfeldzug kennen. Bei seiner Rückkehr setzt er sich das Ziel, seine Eltern zu finden. Nacheiner eher erfolglosen Reise zurück zumWaisenhaus setzt Lois Chabos sich in Graubünden zur Ruhe und gründet eine Familie. Was nach dem gefundenen Glück und einem ruhigen Leben aussieht, ändert sich schlagartig als Louis Chabos einen Hinweis auf seinen unbekannten Vater erhält, der ihn nach Paris ruft.

Botnanger Buchladen Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Unsere Datenschutzerklärung können Sie hier abrufen.