Buchtipps - Belletristik

Ein Augusttag in einem etwas verwitterten Landschloß in Südfrankreich, in dessen Gästezimmern sich eine vom Zufall zusammengewürfelte Feriengemeinschaft gefunden hat. Während die Kinder auf der Wiese herumtollen, genießen die Erwachsenen eine entspannte Trägheit und den Blick über weite Felder bis zur blauen Hügelkette in der Ferne. Abends kocht…
Mit Büchern wie 'Eine Nacht, Markowitz' und 'Löwen wecken' oder zuletzt 'Lügnerin' hat sich die israelische Schriftstellerin Gundar-Goshen längst eine literarische Fan-Gemeinde erschrieben. Ihr neuer Roman hat mich mehr noch als alle anderen ihrer Bücher begeistert! Michael und Lilach sind mit ihrem Sohn Adam vor einigen Jahren von Tel Aviv…
Schauplatz der Geschichte sind die Shetland-Inseln mit ihren Schafen, weiter Natur und rauem Wetter. So ruhig und entschleunigt wie dieser Ort - und gerade darum so faszinierend! - liest sich der Debüt-Roman von Malachy Tallack. Im Mittelpunkt stehen die etwas kauzigen Dorfbewohner in einem einsamen Tal: Da ist David, der sein ganzes Leben…
„Alltagsrassismus“ – was für ein schreckliches Wort! Aber genau darum geht es in Christoph Heins neuem Roman. Bad Guldenberg ist eine fiktive Kleinstadt irgendwo in der ostdeutschen Provinz, bedroht von Arbeitslosigkeit und Überalterung. Einige LeserInnen kennen den Ort und seine BewohnerInnen bereits aus dem Roman „Landnahme“. Man geht zwar…
„In diesen schlaflosen Nächten, wenn ich über die Dinge nachdachte, die ich belauscht hatte, begriff ich allmählich, dass wir alle aus etwas gewachsen sind. Dass wir die Saat weitertragen und das ich Teil ihres Gartens war.“ Blythe möchte für ihre Tochter Violet die liebende Mutter sein, die sie sich früher selbst gewünscht hat. Doch…
Am Tag als Gabriele von Arnim ihrem Mann mitteilt, dass sie sich von ihm trennen wird, erleidet dieser einen Schlaganfall. Kurz darauf den zweiten. Ihr energiegeladener, eloquenter Mann wird zum Pflegefall, kann sich nicht mehr verständlich artikulieren. Statt ihn zu verlassen, lässt sie die Wohnung behindertengerecht umbauen, sorgt für die nötige…
Schauplatz dieses höchst spannenden Romans ist Neapel, genauer gesagt das Armeleuteviertel Forcella. Dort lebt sehr zurückgezogen der Klavierlehrer Gabriele Santoro. Er ist ein stiller, introvertierter Mann, der die Musik und die Poesie liebt, ein Schöngeist, der sich die raue Welt vor seiner Wohnungstür vom Hals zu halten weiß. Doch…
Murakamis neues Buch ist eine Rückkehr zu seinen Stärken: Kunstvoll reduzierte Erzählungen. „Erste Person Singular“ versammelt acht Betrachtungen, immer aus der Sicht eines typischen Murakami-Erzählers, bei dem man sich hier mehr denn je fragt, ist es der Autor selbst, so persönlich muten die Geschichten über flüchtige Begegnungen mit Frauen,…
Binets Eroberung ist eigentlich ein ganz traditionell erzählter historischer Roman, wäre da nicht die klitzekleine Kleinigkeit, dass er alles, was passiert, frei erfunden hat. Binet spinnt eine aberwitzige Parallelgeschichte, die von zwei grundlegenden Unterschieden ausgeht, was nämlich passiert wäre, wenn die Wikinger bis nach Amerika gesegelt…
Weil eine Schulfreundin von einst heiratet, kommt die Hauptfigur dieses Romans zurück in ihren Heimatort, eine Kleinstadt am Rande eines Industrieparks. Dieser Besuch bei ihrem Vater - die Mutter ist viel zu früh gestorben - wird zugleich zu einer gedanklichen Zeitreise zurück in die Kindheit - eine Kindheit im Deutschland der 90er Jahre - einer…

Seiten