0

Monika Helfer: Löwenherz

In ihrem neuen Roman richtet Monika Helfer den erzählerischen Fokus auf ihren Bruder Richard. Nach dem frühen Tod der Mutter wurden die Geschwister getrennt. Der jüngere Richard entwickelte sich zu einem Einzelgänger, der an nichts und niemandem hängt, außer an einem ihm zugelaufenen Hund. Er ist ein Tagträumer:
„So war mein Bruder Richard: Er dachte beim Gehen ans Liegen, beim Sitzen ans Liegen, beim Stehen ans Liegen, sogar beim Fliegen dachte er ans Liegen. Dachte immer ans Liegen. Er schlenderte vor sich hin auf seinen verqueren Beinen, wohin sie ihn eben führten, vor sich hin, der Kopf nämlich den Beinen voraus, der wurde ja nicht von der rauen Erde gebremst. […] Mein Bruder hatte den ganzen Tag über den ganzen Himmel in den Augen.“
Doch ausgerechnet Richard übernimmt die Fürsorge für ein Kind, dessen Vater er nicht ist, und das von dessen Mutter bei ihm zurückgelassen wird, als sie das nächste vaterlose Kind zur Welt bringt.
„Putzi“, von der er nichts als diesen Spitznamen kennt, nennt ihn alsbald „Papa“, und aus diesem eher struppigen Beginn entwickelt sich eine der außergewöhnlichsten und berührendsten Vater-Kind-Geschichten in der Literatur.
„Löwenherz“ ist nach „Die Bagage“ und „Vati“ der Abschlussband von Helfers Trilogie über ihre Vorarlberger Familiengeschichte, die sich über ein langes Jahrhundert erstreckt und im Kleinen, im Einfachen das große Ganze erzählt.
 
(Eine Empfehlung von Uscha Kloke)
Roman
Einband: gebundenes Buch
EAN: 9783446272699
20,00 €inkl. MwSt.

Lieferbar innerhalb 24 Stunden

In den Warenkorb

Botnanger Buchladen Newsletter

Bleiben Sie mit unserem Newsletter auf dem Laufenden!


Mit * gekennzeichnete Felder sind auszufüllen.

Mit dem Absenden des Formulars bestätigen Sie die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen zu haben.