Moni Nilsson: So viel Liebe

Die Grundschülerinnen Lea und Noa sind von Geburt an unzertrennlich: sie spielen in der gleichen Fußballmannschaft, gehen in dieselbe Klasse und ihre Mütter sind ebenfalls eng befreundet. Nichts scheint sie auseinander bringen zu können, bis Noa plötzlich ungewollt einen Streit auslöst: „Du tust mir so leid“, meint Noa auf einmal und schiebt hinterher: „Weil deine Mutter sterben wird.“

Leas Mutter ist an Krebs erkrankt. Die Familie gibt aber nicht kampflos auf, und so packen sie so viel Liebe wie möglich in die kleinen Momente des Alltags und genießen dabei jeden noch so winzigen Augenblick gemeinsam. Lea kann die schwere Diagnose der Mutter und ihre eigene Trauer nicht akzeptieren, und scheint in ihrer kindlichen Naivität eine Lösung für ihr Problem gefunden zu haben: solange sie ihre beste Freundin Noa hasst, kann ihre Mama nicht sterben.

Lea isoliert sich immer mehr, hört auf Fußball zu spielen und lässt ihre Wut und ihren Frust an ihren Mitschülern aus. Zu Hause bereitet sich die Familie auf die unumstößliche Zukunft vor und trifft letzte Vorbereitungen. Und über all dem schwebt Leas Hass auf Noa. Obwohl sie ihre beste Freundin unglaublich vermisst und gerade jetzt am meisten braucht, hält sie an dem Glauben fest, so das Leben ihrer Mutter retten zu können.

Die schwedische Autorin Moni Nilsson hat ein sanftes und tröstliches Buch über die Trauerbewältigung von Kindern geschrieben. Trotz der ernsten Thematik ist es ihr gelungen, eine kindgerechte Geschichte zu erzählen, die junge Leser sensibilisiert und ihnen Raum für ihre Gefühle lässt.

Ein wunderschönes Buch über Freundschaft, Familie, das Verzeihen und der Tatsache, dass jeder Tag voller Liebe stecken kann.

Für Kinder ab 10 Jahren

Buchtipp von Natalie Schukraft

Nilsson, Moni
Carlsen Verlag GmbH
ISBN/EAN: 9783551553928
12,00 € (inkl. MwSt.)