Karin Kalisa: Radio Activity

Mit ihrem Debüt-Roman 'Sungs Laden' hat sich die Autorin Karin Kalisa im Herbst 2015 über Nacht in die Herzen vieler LeserInnen geschrieben. Die mit heiterer Leichtfüßigkeit erzählte Geschichte enthielt doch einen durchaus ernsten Kern, denn es ging um die brüchigen, oft tragischen Lebensgeschichten der aus Vietnam stammenden Vertragsarbeiter, die nach dem Ende der DDR plötzlich heimat- und staatenlos waren.

Auch ihr soeben erschienener zweiter Roman verbirgt hinter seiner charmanten, eleganten erzählerischen Hülle ein gesellschaftlich relevantes Thema. Doch vordergründig geht es zunächst um drei Freunde, allesamt Hörfunkenthusiasten, die unter dem wunderbaren Namen 'Tee und Teer' einen lokalen Radio-Sender an der Nordseeküste gründen. Mit ihrer markanten Stimme und morgendlichen Begrüßungen wie "Guten Morgen, Seeleute... Ihr Leute auf See und an der See, hier schicke ich euch ein Bandoneon vorbei, das euch auf Nordmeerwellen in den Tag trägt. Damit ihr euch daran erinnert, warum ihr hier lebt trotz Werftenkrise und Konjunkturflaute, warum ihr nicht aufgegeben habt ... und warum Normalnull für euch das Höchste ist. Bleibt dran, wenn ihr wissen wollt, wie das Wetter in den nächsten Tagen wird." findet Moderatorin Nora den Weg über die Ohren in die Herzen der Menschen, und wird in nullakommanix zur Stimme des Nordens.

Erst nach und nach erfahren wir, dass Nora mit diesem Radioprojekt auch ein ganz eigenes, persönliches Ziel verfolgt, und so stoßen wir langsam aber unaufhaltsam zur zweiten, tiefer liegenden Erzählebene des Romans vor. Da geht es um ein Familiengeheimnis und um Traumata, die intergenerationell weitergegeben werden.

Und mittendrin Nora. - Will sie Gerechtigkeit, will sie den Täter zur Verantwortung ziehen, will sie Rache nehmen?

Ein in bestem Sinne unterhaltsamer, aber keineswegs oberflächlicher Roman!

Buchtipp von Uscha Kloke

Kalisa, Karin
Verlag C. H. BECK oHG
ISBN/EAN: 9783406740930
22,00 € (inkl. MwSt.)
Kategorie:
Belletristik