Gabriele v. Arnim: Das Leben ist ein vorübergehender Zustand

Am Tag als Gabriele von Arnim ihrem Mann mitteilt, dass sie sich von ihm trennen wird, erleidet dieser einen Schlaganfall. Kurz darauf den zweiten. Ihr energiegeladener, eloquenter Mann wird zum Pflegefall, kann sich nicht mehr verständlich artikulieren. Statt ihn zu verlassen, lässt sie die Wohnung behindertengerecht umbauen, sorgt für die nötige pflegerische Unterstützung und nimmt ihn zu sich. Aus der verlorengegebenen Liebe wird eine neue tiefe Verbundenheit. Schonungslos offen und durchaus auch selbstkritisch berichtet Gabriele von Arnim von den physischen und psychischen Herausforderungen der kommenden 10 Jahre, vom schmalen Grat zwischen Fürsorge und Übergriffigkeit, von langjährigen Freundschaften, die an der Situation zerbrechen und von neuen Menschen, die sie aushalten können.

Sie erzählt aber auch von gar nicht so seltenen Momenten des Glücks, oft durch Kleinigkeiten hervorgerufen wie das Zwitschern eines Vogels im Frühjahr. Sie schildert wo sie Kraft und Trost findet - unter anderem in der Literatur - und wie sie nach dem Tod des geliebten Mannes ganz langsam zurück ins Leben findet – mit Rilke.

Ein bewegendes, Mut machendes Buch einer starken Frau!

(Eine Empfehlung von Andrea Martin)

Arnim, Gabriele von
Rowohlt Verlag
ISBN/EAN: 9783498002459
22,00 € (inkl. MwSt.)