Ayelet Gundar-Goshen: Wo der Wolf lauert

Mit Büchern wie 'Eine Nacht, Markowitz' und 'Löwen wecken' oder zuletzt 'Lügnerin' hat sich die israelische Schriftstellerin Gundar-Goshen längst eine literarische Fan-Gemeinde erschrieben. Ihr neuer Roman hat mich mehr noch als alle anderen ihrer Bücher begeistert!

Michael und Lilach sind mit ihrem Sohn Adam vor einigen Jahren von Tel Aviv nach Kalifornien gezogen. Beide wollten die ständige Bedrohung in ihrem Heimatland, aber auch etwas von der Schwere ihrer beider Familiengeschichten hinter sich lassen. Längst haben sie das Gefühl, angekommen zu sein - Michael hat beruflich Karriere gemacht, Adam ist inzwischen in der Pubertät, Lilach hat ihre eigenen beruflichen Ambitionen aufgegeben und engagiert sich ehrenamtlich. 

Doch dann stirbt auf einer Party ein Mitschüler von Adam. Und Lilach beschleicht der Verdacht, dass ihr Sohn irgendetwas mit dessen Tod zu tun haben könnte. Während Lilachs Mißtrauen wächst, werden mehr und mehr die sozialen und ethnischen Bruchlinen dieser scheinbar so liberalen Gesellschaft sichtbar, in der Lilach und Michael sich zuhause glaubten,

Ein psychologisch klug erzählter Roman, der mit seinen überraschenden Wendungen eine Spannung erzeugt, die bis zum Schluss trägt.

(Eine Empfehlung von Uscha Kloke)

Gundar-Goshen, Ayelet
Kein & Aber AG
ISBN/EAN: 9783036958491
25,00 € (inkl. MwSt.)